Zwiebelrostbraten auf Brot mit Rotweinsoße

Heute gibt es einen Zwiebelrostbraten im ursprünglichen Sinne.
Das beseutet, dass man ihn ähnlich wie ein Steak zubereitet und nicht, wie man vielleicht denken könnte als großen Braten am Stück.

Ich habe zu diesem Zwecke ein schönes Steak vom Roastbeef  gekauft.
Das Steakt mit Salz und Pfeffer würzen und dann bei ca. 250°C direkter Hitze von jeder Seite ca. 3-4 Minuten grillen. Danach in Alufolie einwickeln und bei ca. 80°C Ofen ruhen lassen.

Parallel 400g Zwiebeln (für 2 Personen) schälen, in feine Spalten schneiden und in einer Pfanne mit Öl ca. 8-10 min hellbraun braten. Mit Salz, Pfeffer und ein bisschen Zucker würzen und im Ofen warm stellen.

Für die Soße 2 Zweige Tymian und Petersilie hacken und mit 100 ml Rotwein und 1 TL Zucker in einer Pfanne einkochen. Ca. 80g Butter nach und nach in kleinen Mengen in die Reduktion einrühren.
Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen, wer mag kann etwas scharfen Senf dazu geben.

Zu guter letzt eine Scheibe herzhaftes Brot knusprig toasten und mit dem Zwiebelgemüse anrichten.
Das Fleisch in Scheiben schneiden und auf das Zwiebelbrot legen.




Dann noch etwas Zwiebeln oben drauf und mit der Soße beträufeln, etwas gehackten Schnittlauf farüber geben und fertig.



Guten Appetit!


Aktualisiert am
13.05.2017
Hier geht's zu den Kurstadt Adlern


Kostenloser Counter

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=